Der heißeste Ort im Universum – von der Sonne bis zum Urknall

Welche Farbe hat das Sonnenlicht? Wie hoch ist die höchste jemals gemessene Temperatur? Und wie heiß war es beim Urknall?

Münster

Mit diesen Fragen befassen sich Tausende von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern am Forschungszentrum CERN in Genf. Im 27 Kilometer langen Teilchenbeschleuniger LHC werden dort Atomkerne mit einer solchen Wucht aufeinander geschossen, dass sie sich in ihre Bestandteile auflösen und eine heiße Suppe aus sogenannten Quarks bilden. Diese heiße Suppe aus den kleinsten Bausteinen der Materie existierte bisher nur Sekundenbruchteile nach dem Beginn unseres Universums. Um ihre Temperatur im Labor zu bestimmen, benötigt es riesige Messgeräte wie das ALICE-Experiment, welches in einem LEGO-Modell gezeigt wird.

Veranstaltungsart: Vortrag

Geeignet für: breite Öffentlichkeit ab ca. 8 Jahren

Ort: Aula Schloss, Schlossplatz 2, 48149 Münster

Eintritt: kostenfrei

Diese Veranstaltung wird veranstaltet von: Prof. Dr. Christian Klein-Bösing, Forschungsschwerpunkt Teilchenphysik, Fachbereich Physik, WWU Münster

Zur Veranstaltung
Prof. Dr. Christian Klein-Bösing und Prof. Dr. Michael Klasen von der Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Prof. Dr. Christian Klein-Bösing und Prof. Dr. Michael Klasen von der Westfälische Wilhelms-Universität Münster Foto © Christian Klein-Bösing | WWU